+ 49 (0) 176 - 22 62 44 70

office@rotersternleipzig.de

Braustraße 15, 04107 Leipzig

Anfang Mai ging es für uns Handball-Frauen* nach einer sechswöchigen Spielpause endlich wieder weiter im Ligabetrieb – und zwar beim Tabellenzweiten aus Eilenburg, ein Team, mit dem wir uns in den vergangenen Spielzeiten stets spannende Duelle, ja richtige Abwehrschlachten geliefert haben. Zwar reisten wir mit dem RSL-Bus mit voller Kapelle an, doch einige waren gesundheitlich angeschlagen. Gleich nach Spielbeginn wurde klar, dass wir uns in den letzten Monaten nicht gut eingespielt hatten.

Wir fabrizierten zahlreiche technische Fehler, hatten keine gute Körpersprache und warfen die Eilenburger Torhüterin berühmt; auch drei Siebenmeter konnten wir nicht im Netz unterbringen. Unser erstes Tor erzielten wir sage und schreibe erst in der 14. Minute. Eilenburg hingegen machte einfache Tore und zog bis zur Halbzeit mit 6 Toren davon. Und bis zur Halbzeit nur 3 (!) Tore zu werfen, das haben wir noch nie geschafft. Jedenfalls kamen wir besser aus der Kabine, waren flinker auf den Beinen und fitter in den Köpfen.

Ab dem 16:6 hatten wir einen super Lauf und kamen bis auf zwei Tore zum 16:14 heran. Dabei motivierten uns ein Wechselfehler und die darauffolgende Unterzahl zusätzlich. Auch die zahlreichen mitgereisten Fans waren nun wieder zu hören. Leider haben wir uns letztlich nicht belohnen können und verloren die Partie deutlich mit 22:16. Und während sich Eilenburg mit „Spitzenreiter, Spitzenreiter“ vom Spielfeld verabschiedete, gab’s für uns trotzdem ein Sektchen und bald auch wieder lachende Gesichter. Nun freuen wir uns auf unser letztes Saisonspiel am 14. Mai gegen den VfB Torgau in der Bredel-Hölle.

Forza RSL Handball-Frauen*