News

Pressemitteilung zu den Vorfällen zum Ligaspiel in Schildau

Stellungnahme des Roten Stern Leipzig '99 e.V. (RSL) zu den Ereignissen des gestrigen Spieltages rund um das Ligaspiel TSV 1862 Schildau vs Roter Stern Leipzig:   Sächsische Zustände? In Schildau sollten RSL-Fans und Spieler erst „Nazis raus aus den Stadien“-T-Shirts ausziehen, um nicht zu provozieren – dann kam es zu mehreren Neonazi-Aktionen im Stadion, schließlich griffen Neonazis die abreisenden Sterne an und beschädigten mehrere Fahrzeuge. Der RSL hält jeden der genannten Punkte an sich für einen Skandal, die Verknüpfung der Ereignisse jedoch ist an Absurdität kaum zu übertreffen. Auch aufgrund der Erfahrungen der letzten Begegnungen mit dem TSV 1862 Schildau unterstützte der Rote Stern Leipzig die Aktion von Babelsberg 03 „Nazis raus aus den Stadien“ (https://babelsberg03.de/blog/2017/09/21/nazis-raus-aus-den-stadien-kampagne-gegen-rechte-hetze/). Die Ereignisse des Nachmittags bestätigten die Notwendigkeit dieser Aktion und der an sich doch so selbstverständlichen Aussage erneut. Das Tragen der T-Shirts sollte Team und Fans (durch den Heimverein und nach Rücksprache mit Verbandsoffiziellen ...
--> weiterlesen Pressemitteilung zu den Vorfällen zum Ligaspiel in Schildau klick hier

Raddemonstration Buchenwald

Aufruf zur Raddemonstration nach Buchenwald
am 14. bis 15. April 2018

Verantwortung erfahren

Der Rote Stern Leipzig / Sektion Radsport lädt ein zur Radsportdemo am 14. und 15. April 2018. Die Strecke führt von Leipzig über Zeitz, Eisenberg, Jena und Weimar nach Buchenwald. Dort haben sich am 11. April vor 73 Jahren die Häftlinge des Konzentrationslagers selbst befreit. Mit unserer Fahrt wollen wir daran erinnern.

Hier bekommt ihr alle Infos...
--> weiterlesen Raddemonstration Buchenwald klick hier

offenes Tischtennisturnier in der Teichstraße

Am 30.09. findet in der Teichstraße ein offenes Tischtennisturnier statt. Beginn ist 10:00 Uhr. Wer teilnehmen möchte, müsste etwas ehr da sein. Bitte Turnschuhe mitbringen!
--> weiterlesen offenes Tischtennisturnier in der Teichstraße klick hier

Conne Bike Race

Kundgebung und Demonstration mit Radsportcharakter in Connewitz „Rund um den Kiez“ - gegen Rassismus und Homophobie!

Die Radsportgruppe des Sport- und Kulturvereines Roter Stern Leipzig veranstaltet unter dem Motto: Conne Bike Race - „Rund um den Kiez - gegen Rassismus und Homophobie“ am Samstag, den 19. August 2017 Kundgebungen mit Infoständen und einer Demonstration mit Radsportcharakter in der Zeit von 12:00 bis 17:00 Uhr in Connewitz.

Um den Demonstrationsbereich ist von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr mit Sperrungen und Halteverboten zu rechnen.

Der Freisitz von Frau Krause und der Bioladen ist nur zu Fuss über die Simildenstraße erreichbar!
Radsport verbindet Menschen. Menschen verbinden sich für das, wofür Connewitz steht: Solidarität, Respekt, Phantasie, Initiative, Offenheit, Toleranz. Keine Toleranz für Menschenverachtung. Keine Toleranz für Rassismus, Diskriminierung, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus, Sexismus. Dafür wird Connewitz immer wieder von rechts angegriffen. Durch abenteuerliche Schuldzuweisungen in den Medien oder aus der Politik. Durch Provokationen, verbal und physisch, wie beim Angriff eines entfesselten Mobs am 11. Januar des letzten Jahres...
--> weiterlesen Conne Bike Race klick hier

Stellungnahme Roter Stern Leipzig zu den Ereignissen nach dem Volxsport-Pokalspiel LSV Stahlfeuer gg. RSL

Stellungnahme Roter Stern Leipzig zu den Ereignissen nach dem Volxsport-Pokalspiel LSV Stahlfeuer gg. RSL Am 16. Juni 2017 spielte das Volxsportteam vom Roten Stern Leipzig im Pokalfinale beim LSV Südwest gegen deren Volxsportteam, LSV Stahlfeuer. Nach dem Spiel kam es zu einem Angriff auf Anhänger*innen des RSL-Teams und Besucher*innen des Spiels. Erst daraus entstand eine Auseinandersetzung, die wir dann im Nachgang in der Presse als Angriff von RSL-Fans dargestellt wiederfanden. Der Rote Stern Leipzig möchte dazu nachträglich Stellung beziehen. Aus der Sicht von Anwesenden stellte sich der Ablauf wie folgt dar: Schon vor dem eigentlichen Spiel machten Gerüchte die Runde, dass beim LSV Stahlfeuer Leute aus dem Umfeld der ehemaligen, sogar vom Verfassungsschutz beobachteten, neonazistischen Lok-Fangruppierung „Scenario Lok“ aktiv sind. Die Stimmung war während des gesamten Spiels angespannt. Immer wieder fielen aus einer Gruppe von 40 bis 50 Personen der Stahlfeuer-Anhänger Beleidigungen gegen RSL-Anhänger*innen. Mit Verlesen der Mannschaftsaufstellungen stellte sich ...
--> weiterlesen Stellungnahme Roter Stern Leipzig zu den Ereignissen nach dem Volxsport-Pokalspiel LSV Stahlfeuer gg. RSL klick hier

Teichstraßensubbotnik

Nach einem ersten Einsatz in der Turnhalle wartet nun der erste große Subbotnik um das Gelände langsam wieder in auf Vordermann zu bringen. Alle entsprechenden Informationen erhaltet Ihr über den beistehenden Link.
--> weiterlesen Teichstraßensubbotnik klick hier

Offener Brief an den Sächsischen Fußballverband, Landessportbund und (fußballinteressierte) Antifaschist*innen

Die Saison 2016/2017 endet in naher Zukunft, hinter uns liegt ein weiteres Jahr voller Ausflüge ins Leipziger Umland mit vielen erinnerungswürdigen Erlebnissen. Vor allem die letzten Wochen und Spiele gegen Borna und Schildau, die anschließenden Debatten und Sportgerichtsverfahren, mit vielen bekannten Argumentationsweisen, nötigen uns hier eine ausführlichere Stellungnahme ab.   den gesamten Brief könnt ihr hier lesen:  Offener Brief 
--> weiterlesen Offener Brief an den Sächsischen Fußballverband, Landessportbund und (fußballinteressierte) Antifaschist*innen klick hier

Der Kiezclub ist im Kiez

Es ist vollbracht. Der Rote Stern Leipzig ist neuer Nutzer der SpA Teichstraße! DANKE an alle die aktiv mit daran gearbeitet haben. DANKE an alle die uns unterstütz haben.  https://www.youtube.com/watch?v=5wuY5eykrIw&spfreload=5
--> weiterlesen Der Kiezclub ist im Kiez klick hier

Mädels, Lust auf Fußball?

Es ist soweit- wir starten mit zwei Fußballteams für Mädchen beim Stern!  
--> weiterlesen Mädels, Lust auf Fußball? klick hier

Pressemitteilung des Roten Stern Leipzig

Über ein Jahr nach Angriff auf Connewitz: Endlich Klare Kante gegen Faschist_innen! Am 22. April 2017 spielt das Team der Ersten Herren von Roter Stern Leipzig ‘99 e.V. (RSL) auswärts beim Bornaer SV (BSV). Zeitgleich tritt die Dritte Herren des RSL beim TSV Seegeritz (TSV) an. Die Zweite Herren spielt Tags darauf beim Leipziger FC ‘07 (LFC). Bei allen drei Teams der jeweiligen Vereine sind Fußballer aktiv, die am 11. Januar 2016 von der Polizei im Nachgang des Angriffs auf Connewitz festgesetzt wurden: Im Januar 2016 haben ca. 250 Neonazis und Hooligans auf der Wolfgang-Heinze-Straße randaliert – der Fischladen, Vereinsheim von Roter Stern, war ebenfalls ein Ziel. Noch immer gibt es keine Gerichtsverfahren. Vor diesem Hintergrund hat der RSL in den vergangen Wochen Gespräche mit den Verbänden und gastgebenden Vereinen gesucht. Beim turnusmäßigen städtischen Kooperationsgespräch waren auch Vertreter_innen der Polizei anwesend. Grundsätzlich stieß der RSL auf Offenheit gegenüber der Problemlage: ...
--> weiterlesen Pressemitteilung des Roten Stern Leipzig klick hier
1 2 3