Kunstrasen im Kiez

Am 28. Februar 2017 reichte der “Roter Stern Leipzig ´99 e.V.” (RSL) die Unterlagen
im Rahmen des Bewerbungsverfahren der Stadt Leipzig für die
Verpachtung der Sportplatzanlage Teichstraße ein. Am 17.05.2017 wurde
der RSL Mieter der Anlage, am 07.06.2018 folgte durch den Sportbürgermeister
Heiko Rosenthal die Übergabe des Pachtvertrages für große Teile
des Sportplatzes exklusive der Turnhalle, wo der RSL in einem Mietverhältnis
zur Stadt Leipzig steht und der Kegelbahn, die durch den Kegelverein
Leipzig-Süd Weiß-Grün e.V. gepachtet ist.



Nach dem Abschluss der Reaktivierung des Geländes für die Nutzung
für den Schulsport, steht nun ein Megaprojekt an.
Der RSL steht vor der Aufgabe, in Kooperation
mit den Fördermittelgebern der Stadt Leipzig und dem Freistaat
Sachsen die Freiflächen auf der Sportanlage nachhaltig zu sanieren.
Vor dem Hintergrund einer vereinsinternen Bedarfsermittlung liegen
dabei die Prioritäten auf dem Nachwuchsfußball und die Schaffung
von Trainingsmöglichkeiten für alle Fußballteams für die Herbst und Wintermonate.



Der Verein plant die Sanierung des Großfeldes 2 in eine
Kunstrasenfläche, die ein Groß- und ein Kleinfeld umfasst.
Diese Spielfelder sollen den FußballerInnen des
RSL, den SchülerInnen der umliegenden Schulen und weiteren
Aktiven Ende 2020 zur Verfügung stehen.

Dies alles wird schwer zu realisieren sein, wenn wir nicht einmal mehr auf die breite Unterstützung der Mitglieder und SympathisantInnen des RSL vertrauen können. Gehen wir gemeinsam den nächsten Schritt und bauen wir gemeinsam ein Kunstrasenfeld auf der Teichstraße im Herzen von Connewitz!


Wir müssen durch Vorgaben von Stadt und Land bis Ende Juni die gigantische Summe von ca. 100.000€ für den ersten Bauabschnitt bereitstellen können. Jede Unterstützung von Euch hilft. Sei es als Spende, sei es durch eine Fördermitgliedschaft.