Radsport Jugend / Refugees-Welcome

Liebe Nachwuchs Supporter*innen und Radliebhaber*innen,

wir, die Radgruppe des Vereins „Roter Stern Leipzig 99 e.V.“, haben uns in 2016 intensiv mit dem Thema Nachwuchs beschäftigt. Unterstützung konnten wir dabei aus dem Refugees Projekt unserer Sportgruppe beziehen. Mittlerweile haben wir durch die Spendenaktion einige Rennräder fertigstellen können und bereits erfolgreich als Dauerleihgabe an den Nachwuchs ausgeben können. Die Idee dahinter war, Geflüchteten zu helfen, mehr Ablenkung, Aktivität und Normalität in ihren Alltag zu bringen. Durch das Projekt haben wir viele nette Menschen kennenlernen dürfen und sind zusätzlich noch auf den Gedanken gekommen, die jetzt vorhandenen Ressourcen für den Aufbau einer Jugendabteilung zu nutzen. Wir bieten Menschen, die unsere Leidenschaft für den Radsport teilen, die Möglichkeit, in einem Leistungsunabhängigen Rahmen dem Thema Radsport zu begegnen.

Dazu benötigen wir euch und eure Unterstützung! Wir suchen als Spenden:
• – komplette Rennräder (vor allem für den Nachwuchs in den Größen 24 und 26 Zoll)
• – Einzelteile (Rahmen, Gabel, Laufräder, Schaltgruppen, Schläuche, Reifen),

damit hoffentlich bald weitere Menschen gemeinsam mit uns im Leipziger Umland radeln können.
Unser Ziel, eine kleine Reparaturwerkstatt aufzubauen, um Refugees die Möglichkeit zu geben, ihr Rad zu pimpen, Skills weiterzugeben oder einfach einen platten Reifen reparieren zu können, haben wir mit Hilfe des Mühlholzes umsetzen können. Perspektivisch müssen dafür jedoch andere Räumlichkeiten gefunden werden. Darum wird sich momentan gekümmert.

Roter Stern Leipzig ´99 e.V. ist ein antifaschistisches Sportprojekt. Der Verein organisiert sich selbstbestimmt, hierarchiefrei und basisdemokratisch. Alle Entscheidungen werden in einem offenen Plenum im Konsens gefällt. Wir haben den Anspruch, dass sich alle Mitglieder aktiv in den Verein einbringen. Roter Stern Leipzig richtet sich gegen jegliche Form von Diskriminierung wie Rassismus, Sexismus, Antisemitismus und Homophobie. Wir transportieren diese Ansprüche über regelmäßige kulturelle Veranstaltungen, und wir versuchen, sie im sportlichen Bereich sowohl Erwachsenen als auch Jugendlichen zu vermitteln.

Der Gedanke des Freizeit- und Breitensports steht bei uns über dem Leistungsprinzip.
Sport, Kultur und Politik sind untrennbar miteinander verbunden und bilden die Grundlage für das Engagement unseres Projekts.
Aktuell hat der Rote Stern Leipzig 99 e.V. ca. 1000 Vereinsmitglieder.

Alle Sachspenden für das RSL Radsportprojekt können in der Gaststätte Waldfrieden, Bornaischenstraße 56 in 04277 Leipzig gern abgegeben werden.

Erstunterzeichner (Dezember 2015):
– Schirmherrin Petra Rossner ehemalige Bahn & Straßenradrennfahrerin (Olympiasiegerin,
Weltmeisterin sowie Deutsche Meisterin)
– Neuseenclassics – rund um die Braunkohle“– Mitteldeutschlands größtes Jedermannrennen
– Radsportgruppe Roter Stern Leipzig 99 e.V.
– Christopher Zenker SPD Stadtrat
– Marco Götze (DIE LINKE) Stadtrat
– Monika Lazar Bundestagsabgeordnete (Bündnis 90 die Grünen)
– Adam Bednarsky (DIE LINKE) Stadtrat und RSL- Geschäftsführer
– Pacemakers-Radmarathon (für eine friedliche und gerechte Welt ohne Atomwaffen)
– Torsten Schleip Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinte
Kriegsdienstgegnerin (DFG-VK) sowie die DFG-VK Landesverbände Baden-Württemberg und
Ost
– Pfannmöller Leipzig (RaumKonzepteMöbelDesign)
– Gaststätte Waldfrieden Leipzig
– Gaststätte Frau Krause
– Fanclub des FCSP Saalepiraten

Kontakt:
Ansprechpartner: Christoph Wittwer
Postfach 301142, 04251 Leipzig
Internet: http://rotersternleipzig.de/
Internet: http://rotersternleipzig.de/coole-sportarten/radsport/
Email: Radsport @ rotersternleipzig.de
Facebook: http://de-de.facebook.com/RSL99
Twitter: RSL Radsportgruppe@Achtfach